Liebe Lennestädter Bürgerinnen und Bürger,

wir – die UWG Lennestadt – wünschen euch ein frohes Neues Jahr 2019.
Auch oder gerade weil die Bundespolitik turbulente Zeiten durchlebt hat bzw. nach wie vor durchlebt,
dürft Ihr von einer weiterhin stabilen Interessenvertretung ausgehen.

Wir sind im Jahr 2014 angetreten um Verschwendungen von Haushaltsgeldern (damals u. a. der Marktplatz in Altenhundem) entgegenzuwirken. Nahezu alle Haushalte an denen wir daraufhin beteiligt waren, zeigten den
deutlichen Willen zum Sparen.

Auch für 2019 wollen wir daran festhalten. Aus unserer Sicht geht es uns zwar gut, man darf aber nicht überschwänglich werden und die Sparmaßnahmen, welche vor fünf Jahren als gut erachtet wurden, aufgeben.

Für uns kann es nur eine zielgerichtete Investition bzw. Bereitstellung von Haushaltsgeldern geben. Im Fokus
für 2019 stehen hier aus unserer Sicht die Digitalisierung sowie der Aus- bzw. Neubau der Grundschullandschaft (Elspe).

Kleine Gesten der großen (Volks-) Parteien sind zwar werbetauglich (z. B. Widereinführung der Windeltonne), tragen aber nicht zur Weiterentwicklung unserer Stadt bei.

Hier findet Ihr – bei Interesse – die gesamte, ungekürzte Haushaltsrede unserer Fraktionsvorsitzenden Frau Kerstin Bauer. Wir haben einige Anträge gestellt, von denen der größte Teil durch die weiteren politischen Parteien nicht angenommen wurde. Jedoch konnten wir erwirken, dass für alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit der Kontrolle der Straßenreinigung kommen wird! Wie dies aussieht werden wir in den kommenden Monaten beobachten und weiter informieren.

Daniel Wittrock
1ster Vorsitzende